Mrz 25

Häuser in Fertigbauweise

Ein nobles Heim für die Stadt, sorgfältig durchdacht, mit viel Wohnfläche und geringem Grundstücksbedarf: Solche Stadtvillen werden heute immer öfter in Fertigbauweise von den erstellt. Die komplette Hausplanung mit vorgefertigten Bauelementen lässt sich individuelles Design einfach verwirklichen, der kompakte Grundriss benötigt wenig Baugrund, der gerade in den begehrten Stadtrandlagen teuer ist. Diese Einfamilienhäuser verfügen über zwei Vollgeschosse, oft quadratischen Grundriss und meist ein flach geneigtes Walm- oder Zeltdach. Architektonisch und von der Hausplanung sind sowohl Einflüsse aus dem urbanen Villenbau – speziell der Jugendstilepoche – als auch aus dem mediterranen Baustil erkennbar.

Der nordhessische Hersteller FingerHaus bietet mit dem neuen Hauskonzept Bravur die wohl umfassendste Serie von Stadtvillen an, die natürlich auch auf dem Land eine gute Figur machen. Die Nettogrundfläche reicht von etwa 120 qm bis hin zu fast 230 qm und erlaubt so für jeden Anspruch und jeden Geldbeutel die passende Lösung. Bodentiefe Fenster lassen viel Licht ins Haus, die Zimmeraufteilung ist flexibel und komfortabel, dazu kommen schöne Extras wie Erker und Balkone. Zur Haus-Innovation gehören heute aber auch ökologische Aspekte: Der Wand- und Dachaufbau der Thermo+-Konstruktion ist hoch wärmedämmend und spart damit Energiekosten. Häuser in Fertigbauweise
 Kupfer im Einfamilienhaus  Steigende Energiepreise

Mrz 25

Kupfer im Einfamilienhaus

Wer weiß schon, wie viel Kupfer in einem Einfamilienhaus versteckt ist? Die Antwort auf diese Frage, mit der überall ungläubiges Staunen hervorgerufen werden kann, lautet: Über ein Kilometer Stromleitungen und Rohre aus dem roten Metall werden regelmäßig verbaut und verplant, bevor ein Haus bezugsfertig ist. Nicht ohne Grund. Denn Kupfer ist der ideale Werkstoff im und am Haus. Speziell aus der Sanitärtechnik ist Kupfer nicht wegzudenken: Korrosionsbeständig, antibakteriell und langlebig sind Kupferrohre ideal für Trinkwasserleitungen. Mehr noch: Wenn das Haus einmal umgebaut oder gar abgerissen wird, sind die „alten“ Kupferleitungen fast zu 100 Prozent recycelbar.

Auch unter Sicherheitsaspekten gehört der Werkstoff zu den herausragenden Materialien. Nicht brennbar und selbst im Alter nicht porös, garantiert er einen sicheren Betrieb von Gasboilern oder -herden. Auch in direktem Kontakt mit heißen Flammen entwickelt Kupfer keine schädlichen Gase. Kein Wunder also, dass das Metall von mehr als der Hälfte aller Bauherren hoch geschätzt und gerne im Haus verwendet wird. Und während der Bauherr diese vielen guten Eigenschaften für sich zu nutzen weiß, denken Immobilienprofis schon einen Schritt weiter. Denn sie wissen, dass auf lange Sicht ein hoher Anteil an Kupferrohren und -leitungen den Wert einer Immobilie erheblich steigern kann. Kupfer im Einfamilienhaus
 Energiesparen  Häuser in Fertigbauweise

Mrz 25

Energiesparen

Bei steigenden Kosten für Heizöl, Gas und Strom lohnt es schon, über mögliche Kalkablagerungen in Elektrogeräten und Rohrleitungen nachzudenken. Denn Verkrustungen von nur fünf Millimetern Stärke können die Kosten für die Warmwasserbereitung in Heizkesseln und Boilern, Kaffeemaschinen und Wasserkochern um bis zu 30 Prozent in die Höhe treiben. Einmal ganz abgesehen von den Schäden an Heizstäben und dem Ärger mit verstopften Perlatoren oder Duschköpfen. Zudem machen Kalkablagerungen an Fliesen, Sanitärkeramik und Armaturen die Badreinigung nicht eben einfacher. Auch wenn hartes Wasser häufig von guter Trinkwasserqualität ist, als Brauchwasser ist es denkbar ungeeignet.

So benötigt man für ein gleich gutes Waschergebnis bis zu 100 Prozent mehr Waschpulver und für ein wohliges Schaumbad ungleich viel mehr Badezusatz als mit weichem Wasser.

Im OP abgeschaut

Weit mehr als 200.000 Wasserenthärtungsanlagen sind in Deutschland in Betrieb. Etliche dieser Geräte entziehen dem Wasser das kalkbildende, aber lebensnotwendige Calcium. Andere Systeme arbeiten mit chemischen Mitteln, die das Wasser und nicht zuletzt die Umwelt belasten. Deshalb sollte man Kalkprobleme möglichst schonend und effektiv lösen. Etwa mit Ultraschalltechnik, die in der Medizin zur Zertrümmerung von Nieren- oder Gallensteinen eingesetzt wird. In Anlehnung an dieses technische Prinzip hat z.B. Ho.F Elektronic den „aguamod“ entwickelt. Er verstärkt die Eigenresonanz des Wassers durch Ultraschall-Frequenzmodulation. Dies wirkt bis in den äußersten Winkel des Rohrleitungsnetzes und lässt die harten Kalkkristalle im Wasser in Millionen kleinster Teilchen zerfallen. So verbleibt das Calcium im Wasser, kann sich aber nicht mehr festsetzen. Das patentierte und TÜV/GS-geprüfte Gerät verzichtet völlig auf chemische Zusätze oder Filter. Es wird einfach und ohne Rohrtrennung hinter der Wasseruhr montiert und zeigt sofort Wirkung. Energiesparen

Wechsel jetzt zu einem günstigeren Anbieter mit einem kostenlosem StromvergleichUm Energie zu sparen empfiehlt es sich auch Energiesparlampen statt herkömmlicher Glühbirnen zu verwenden.
 Lichtschalter mit Funksystem  Kupfer im Einfamilienhaus

Mrz 25

Lichtschalter mit Funksystem

Die Hausplanung gemacht, Möbel aufstellen, Kartons auspacken, Bilder aufhängen – fertig ist der Einzug. Und so bleibt die Einrichtung dann auch für die nächsten Jahre? Weit gefehlt, denn Wohnen ist keinesfalls eine statische Angelegenheit. Geschmäcker ändern sich: Was heute noch Hip ist, gilt in ein paar Jahren vielleicht schon als großer Stilbruch. Polster sitzen sich durch und müssen ersetzt werden; schließlich werden Neuanschaffungen nötig, wenn die Familie Zuwachs bekommt. Möbel umstellen und neu einrichten kann natürlich auch Spaß machen. Eine sorfälltige Planung vom Haus und Eigenheim wird immer wichtiger. Aber leider stoßen die kreativen Energien häufig auf kleine eckige Widersacher: die Lichtschalter! Sie sitzen grundsätzlich dort, wo sie nicht mehr von Nutzen sind, und fehlen an anderen Stellen, wo sie dringend gebraucht würden.

Im neu geplanten Schlafzimmer gibt es plötzlich keine Möglichkeit mehr, die Nachttischlampen anzuknipsen; und im Kinderzimmer verschwindet der ehemalige Lichtschalter leider hinter dem Spielzeugregal.

Funksystem statt Schalterzwang

Was nun? Über dem Umbau von elektrischen Einrichtungen und der Installation von Geräten für mehr Wohnkomfort schwebte für die Bewohner lange Zeit das Damoklesschwert von Schmutz, Umbaukosten und der Beschädigung teurer Wandverkleidungen. Dagegen macht das Funksystem von Free-control jede Veränderung im Haus oder in der Wohnung geradezu simpel. Das System lässt sich ohne Schmutz und Beschädigung installieren und bei Bedarf leicht erweitern. Die Einsatzmöglichkeiten sind so vielfältig wie die individuellen Vorstellungen von Komfort und Bequemlichkeit. Schalter sind genau dort angebracht, wo sie praktisch sind, und nicht, wo sie früher einmal eingeplant wurden. Mit den preisgünstigen Komponenten lässt sich leicht ein bezahlbares, aber dennoch umfassendes Funk-Konzept für das ganze Haus oder eine komplette Wohnung entwickeln. Die neuen Installationen harmonieren problemlos mit den bestehenden Einheiten. Diese Lichtschalter lassen sich auch mittels Mobilfunk und bedienen. So ist auch eine Steuerung von Ausserhalb möglich. Weitere Informationen bietet die Broschüre „Komfort und Sicherheit für Ihr Zuhause“.Lichtschalter mit Funksystem
 Schutz fürs Haus  Energiesparen

Mrz 25

Schutz fürs Haus

Das eigene Haus plant, baut oder kauft man sich fürs Leben – mindestens so lange sollen auch der Zaun und das Tor halten, die Grund und Boden schützen. Das heißt: Die Zeiten traditionell hölzerner Jäger- oder Lattenzäune, die nach einigen Jahren vermodern, sind ebenso passé wie die der einheitlichen Gartentörchen, die bei allen Nachbarn gleich aussehen. Denn schließlich möchte man sich hervorheben – und das gelingt am besten mit einem Tor im französischen Landhausstil und dem dazu passenden Zaun aus Aluminium.

Nie wieder streichen

„Eine langlebige Anschaffung, denn beides muss nie wieder gestrichen werden“, sagt Günther Bosshammer, Sprecher des französischen Unternehmens SIB (Société d’Innovation des Bâtiments)

Bosshammer tritt der landläufigen Meinung entgegen, Schweißnähte an Toren und Zäunen seien ein Zeichen dafür, dass diese gut halten: „Im Gegenteil, Schweißnähte können Spannungen erzeugen und setzen nicht selten Rost an.“ Bosshammer kann auf langjährige Erfahrung zurückblicken: Seit mehr als 30 Jahren verschönern Tore, Zäune, Klappläden und Garagentore von SIB Haus und Grund.

Patentiertes Befestigungssystem

Mit einem modernen System, das sich von der herkömmlichen Schlosserarbeit deutlich unterscheidet, arbeitet SIB bereits seit etwa zehn Jahren: Bei den Toren werden die Profile, die vorab entsprechend internationalen Qualitätsstandards lackiert sind, aufs Maß der Toreinfahrt zugeschneidert und durch ein patentiertes Befestigungssystem verschraubt. Die lackierten Profile ermöglichen auch zweifarbige Tore, wie bei dem elegant geschwungenen Modell Renoir. Die Qualität gleicht der einer Handwerkerarbeit, die Kunden schätzen dies: SIB produziert 12.000 Tore pro Jahr. Rund 350 verschiedene Modelle sind im Angebot, die an alle regionalen Besonderheiten angepasst werden können. SIB-Tore gibt es beim Großhandel und bei den regionalen Handwerksbetrieben.
Schutz fürs Haus
 Modernisierung in Eigenleistung  Lichtschalter mit Funksystem

Mrz 24

Modernisierung in Eigenleistung

Über 50 Prozent der Besitzer von Altbauten planen die Modernisierung ihres Gebäudes in Eigenregie, fast 60 Prozent möchten die Baumaßnahmen komplett oder teilweise selbst durchführen. Das ergab eine Studie, die der Bauherren-Schutzbund e.V. (BSB) und der Verband Wohneigentum initiiert hatten. Die Ergebnisse lassen befürchten, dass viele Bauherren ihre planerischen und handwerklichen Fähigkeiten überschätzen. „Ohne exakte bautechnische Zustandserfassung des Hauses ist die Planung der Modernisierungsmaßnahmen reine Spekulation und die Kostenberechnung reines Glücksspiel,“ berichtet Peter Pirovits, Architekt und Sachverständiger für Gebäudeschäden.

So können allein behördliche Vorschriften bei starrer Auslegung die Sanierungskosten um bis zu 30 Prozent steigern. Wenn dann noch unentdeckte Probleme wie etwa Feuchtigkeit im Keller oder ungeeignete Materialien zu Folgeschäden führen, kann Do-it-yourself richtig teuer werden. Nur 20 bis 25 Prozent der Gesamtleistung seien realistisch in Eigenleistung zu erbringen, weiß Pirovits aus Erfahrung. Er rät deshalb, vor Baubeginn einen Modernisierungs-Check zu machen. Dabei schätzt ein unabhängiger Berater die Gebäudesubstanz und die technischen Anlagen detailliert ein, kalkuliert die nötigen Kosten und fasst die Ergebnisse in einer ausführlichen Dokumentation zusammen. Modernisierung in Eigenleistung
 Hausrenovierung  Schutz fürs Haus
Der Bau / Architektur /
Handwerker Blog

Mrz 24

Hausrenovierung

Die eigenen vier Wände gelten seit jeher als besonders krisensicher. Ist die Immobilie erst bezahlt, sind die Wohnkosten viel geringer als bei Mietern. Aktueller Trend sind Holzhäuser in den unterschiedlichsten Varianten. Holz ist zwar im Allgemeinen pflegeleicht – aber es bedarf fachmännischer Behandlung, damit man seine Schönheit langfristig genießen kann.
Damit Folge- und Erhaltungskosten keine überdimensionalen Löcher in den Geldbeutel reißen, sollten einige Grundregeln beachtet werden: Regelmäßige Wartung und Konservierung, von Beginn an, machen sich schnell bezahlt. Wer seine Holzbauteile sachgemäß vor dem Zahn der Zeit schützen will, entscheidet sich am besten gleich für einen regelmäßigen Pflege- und Wartungsdienst.

Das spart Zeit, Kosten und Nerven, denn die Vorsorge-Maßnahmen werden nur von erfahrenen Maler-Fachbetrieben durchgeführt. Genau wie beim Zahnarzt gibt eine regelmäßige Untersuchung der Beschichtungen Aufschluss über den Zustand des Holzes und die notwendigen Instandhaltungs-Maßnahmen. Auf diese Weise werden Schönheit und Funktionstüchtigkeit der Holzbauteile und der Wert der Immobilie langfristig erhalten. Kluge Hausbesitzer sorgen vor, haben die Erhaltungskosten im Griff und werden mit lebenslanger Freude an ihrer Immobilie belohnt. Hausrenovierung
 Renovierung der Hausfassade  Modernisierung in Eigenleistung

Mrz 24

Renovierung der Hausfassade

Die anstehende Renovierung der Hausfassade gibt immer wieder Anlass, mit einem völlig neuen Farbton den Gesamteindruck des Hauses nachhaltig zu verändern. Dabei stand früher für die Planung meist nur ein kleiner Farbmusterbogen zur Verfügung und der Rest war der Phantasie des Auftraggebers überlassen. So blieb auch die Frage, wie sich die neue Farbe auf den Gesamteindruck des Hauses auswirkt, häufig unbeantwortet.
Mit seinem neuen „Fassaden-Designservice“ bietet der Farbenhersteller Herbol seinen Kunden jetzt die Möglichkeit, ihr Haus schon vorab so zu betrachten, wie es nach der Renovierung einmal aussehen wird. Für diesen Blick in die Zukunft sucht der Auftraggeber gemeinsam mit einem speziell von Herbol zertifizierten Malermeister aus mehr als 5.000 Farben einen Farbton seiner Wahl aus.

Der firmeninterne Code dieser Farbe wird dann als nächstes zusammen mit einem Digitalfoto des Hauses an den Farbenhersteller geschickt. Wenig später erhält der Kunde Bilder, auf denen sein Haus, ebenso wie Fenster und Türen, Gesimse und Sockel, in der neuen Fassadenfarbe erstrahlt. So können sich Hausbesitzer von der Planung bis zur Fertigstellung immer auf der sicheren Seite fühlen. Diesen Service von Herbol bieten nur zertifizierte Fachbetriebe an. Diese Fachbetriebe haben nach einer intensiven Qualifikationsmaßnahme noch weitere Angebote für Hausbesitzer parat. Renovierung der Hausfassade
 ökologischen Hausbau  Hausrenovierung

Mrz 24

ökologischer Hausbau

Dass die Schweden etwas vom Häuserbauen verstehen, liegt auf der Hand: Während der langen Wintertage und -nächte, wenn die Sonne sich kaum blicken lässt, wird das Heim zum Dreh- und Angelpunkt des Lebens. Dass schwedische Häuser so oft aus Holz sind, liegt ebenfalls in der Natur der Sache – und des Landes. Rund 52 Prozent der Fläche sind mit Wald bedeckt und machen Schweden zu einem der waldreichsten Länder der Erde. Wie gerne auch Deutsche „schwedisch wohnen“, beweist neben einem allseits bekannten Möbelhaus der Fertighaushersteller Sjödalshus, bereits heute Marktführer in Deutschland für ökologischen Hausbau „made in Sweden“.

Individuell und wirtschaftlich

Wohnen im schwedischen Fertighaus heißt individuell wohnen, denn kein Haus gleicht dem anderen. Die Bauherren haben die Auswahl aus vielen Haustypen und Varianten sowie individuelle Gestaltungsmöglichkeiten. Die Vorfertigung der Bauteile macht die Individualität bezahlbar. Wirtschaftlich sind die Häuser auch wegen ihres schonenden Umgangs mit Energie. Insbesondere beim Thema Energieverbrauch werden Sie enorme Einsparpotintiale finden. Nutzen Sie hierzu doch einfach einen Photovoltaik Rechner der Ihnen bei der Energiekostenplanung hilft.
Schweden hat sich als einziges Land der Erde das Staatsziel gesetzt, bis 2020 vom Erdöl unabhängig zu werden. Nicht zuletzt deshalb sind die Häuser aus dem skandinavischen Land ihren südlicheren „Stein-Kollegen“ im Energiesparen und der Umweltverträglichkeit voraus. Dreifach-Verglasung, kontrollierte Lüftung, Wärmerückgewinnung, Wärmepumpe und aktive Kühlung für heiße Sommertage schaffen eine gute Energiebilanz, eine zusätzliche Photovoltaikanlage zur Stromerzeugung macht das Haus schnell zum Null-Energie-Haus.

Umweltbewußt und Nachhaltig. Photovoltaik Solarstrom hält für jeden Anwendungsbereich etwas bereit.

Holz: nachhaltig und behaglich

Ökologie fängt nicht erst im fertigen Haus an. Waldpflege, kontrollierter Holzeinschlag, naturgerechte Walderneuerung und Ausweitung war in Schweden schon selbstverständlich, bevor der Begriff Umweltschutz geboren war. Verwendet wird nur langsam gewachsenes, kammergetrocknetes Holz aus Skandinavien. Neben der Vernunft sind es aber wohl vor allem das unverwechselbare Erscheinungsbild und die besondere Wohnatmosphäre, die die Bewohner eines schwedischen Holzhauses überzeugen. ökologischer Hausbau
 RAL Gütehaus  Renovierung der Hausfassade

Mrz 24

RAL Gütehaus

Ein Haus, das rundum im Sinne geprüfter Qualität ausgestattet ist – das gibt es nicht? Doch, auch wenn es erst einmal ein virtuelles Gebäude ist: Das so genannte RAL-Güte-Haus kann auf der Internetseite von RAL Deutsches Institut für Gütesicherung und Kennzeichnung e.V., besichtigt und als Vorbild fürs eigene Zuhause genommen werden.

Konkrete Vorhaben virtuell planen

Jeder Besucher ruft sich die Informationen, die für ihn interessant sind, per Mausklick ab. Angenommen, ein Haus- oder Wohnungsbesitzer möchte das Gästezimmer im Erdgeschoss neu möblieren und tapezieren.

Ein Klick auf das virtuelle Bett, und es erscheint der Hinweis „Möbel“ auf dem Bildschirm. Ein weiterer Klick, und man kann die Informationen zum RAL-Gütezeichen „Möbel“ rechts neben der Abbildung aufrufen. So wird schnell klar, an wen man sich wenden sollte, wenn es beispielsweise um die qualitätvolle Herstellung von Schränken, Anbauschränken, Kommoden oder Bettgestellen geht. Gleiches gilt beim Klick auf die Tapete: Es erscheint der Verweis auf die Gütegemeinschaft Tapete e.V. mit ihren strengen Anforderungen, insbesondere im Hinblick auf deren gesundheitliche und ökologische Unbedenklichkeit der Produkte. Analog können alle Gütezeichen, die im Haus von Bedeutung sind, interaktiv und mit wenig Aufwand individuell entdeckt werden.

Garantierte Qualitätskontrolle

Die Hauptansicht des virtuellen Qualitäts-Hauses zeigt ein schmuckes Einfamilienhaus mit Garten und Sonnenkollektoren auf dem Dach. Von hier aus klickt man sich zu dem Bereich durch, der renoviert oder neu gestaltet werden soll. So können sich qualitätsbewusste Hausbesitzer mit Hilfe des Güte-Hauses die passenden Fachleute für ihr individuelles Vorhaben suchen. Denn bei den Spezialisten, die ein RAL-Gütezeichen für ihre Produkte oder Dienstleistungen führen, kann man sicher sein, ein gleich bleibend hohes Niveau zu bekommen. Denn diese unterliegen einer stetigen neutralen Qualitätsüberwachung. RAL Gütehaus
 Hausrenovierung  ökologischen Hausbau

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen