Okt 22

Beim Hausbau richtig Isolieren und Dämmen

Bis zu 15 Prozent Heizenergie gehen jedem Hausbesitzer über die Fenster verloren. Mit jedem Prozent, dass man einsparen kann, sichert man sich zukünftig also bares Geld. Wer im Jahr 800 Euro für ein kleines Haus an Heizkosten ausgibt, kann also oft schon nach 5 bis 6 Jahren sich über einen Gewinn freuen. Wenn man die Kosten nur um 10 Prozent senkt, spart man 80 Euro jährlich. Wer die Fenster in Eigenregie einbaut, hat die Kosten oft noch schneller amortisiert.

Dabei kommt es auf die Wahl der richtigen Fenster an. Insbesondere bei alten Fenstern merkt man schnell im Winter, dass hier ein reger Temperaturausgleich statt findet.

Durch Doppelverglasung und Wärmeisolationsfolien lässt sich dieser Austausch an Wärme verhindern. Durch spezielle UV-Folien sorgt man zudem dafür, dass im Sommer weniger UV-Licht in die Wohnung dringt. Für Vermieter lohnt sich der Austausch an Fenstern sowieso, denn in Zeiten des Energiepasses sorgt ein saniertes Haus mit guten Energiewerten für zufriedene, langjährige Mieter.

Der Austausch der Fenster ist übrigens leichter als gedacht. Denn mehr als einen guten Hammer, Fensterrahmendübel, PU-Schaum, Silikon und Spachtelmasse benötigt man im Prinzip auch nicht. Eine Spachtel und ein guter Akkuschrauber, sowie eine Wasserwaage sollten allerdings nicht fehlen. Beim Einbau sollte man jedoch darauf achten, dass das Fenster wirklich waagrecht eingebaut wurde. Auch eine Dichtigkeitsprüfung (Thermoprüfung) macht Sinn, denn ein neues Fenster bringt nichts, wenn die Wärme durch undichte Schlitze entweichen kann.

Gute Fenster und Gläser erhält man im örtlichen Baumarkt oder beim Fensterbauer. Auch Versandhändler bieten inzwischen immer öfter komplette Fenster an. Wer Fenster zum ersten mal tauscht, sollte sich umfangreich beraten lassen. Fehlerhafte Fenster sorgen nicht nur für ärger, sondern auch für einen leeren Geldbeutel. Und je nach Einsatzzweck (Einbruchschutz, UV-Schutz, Wärmeschutz, Schallschutz) und Lage benötigt man vollkommen unterschiedliche Fenster.
 richtige Dämmung gegen Schimmelbildung  Home

Schreibe einen Kommentar

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen